Hater, Faker, Wutbürger: Wird Akzeptanz zur Fiktion?

Foto: Jens Jeske (www.jens-jeske.de)

Ende Januar veranstaltete die DPRG erstmals ihr neues Veranstaltungsformat zum Jahresauftakt: Takeoff 2018. Leitthema war „Akzeptanz und Kommunikation“. In meiner Keynote ging es darum, wie Unternehmen auf die Erwartung von Partizipation eingehen, um gesellschaftliche Akzeptanz in einer gewandelten Öffentlichkeit zu erreichen. Hier fasse ich die Kernaussagen unter folgender Leitfrage zusammen: Welche Konsequenzen ergeben sich für Kommunikatoren, Unternehmen und das Berufsfeld aus der kontroversen Debatte um Akzeptanz und Kommunikation?

Weiterlesen ›

Der Newsroom in der Unternehmenskommunikation: Müssen wirklich Wände fallen?

Der Newsroom in der Unternehmenskommunikation: Müssen wirklich Wände fallen? | Bild: pexels.com

Großformatigen Screens, eindrucksvolle Konferenztische und offene Bürolandschaften: Viele Kommunikationsabteilungen haben mit ihren Newsrooms wahre Pilgerstätten geschaffen. Neugierige wollen wissen, was es mit der Adaption journalistischer Organisationsprinzipien auf sich hat, die die Content-Produktion schneller und flexibler machen sollen. Der Newsroom als ein Ort, an dem alle Kommunikatoren zusammen kommen, um Content crossmedial zu planen, zu produzieren und auszuspielen, gilt als ein Zeichen der Modernisierung der Unternehmenskommunikation. Doch müssen hierfür wirklich Wände fallen?

Weiterlesen ›