Augmented Reality im Kommunikationsmix – Wenn, dann richtig!

Wenn reale und virtuelle Welt verschmelzen

Augmented Reality beschreibt eine Kombination aus realer und computergenerierter Welt. Sie wird deshalb auch als „Mixed Reality“ bezeichnet. Hier liegt der Unterschied zur Virtual Reality, bei der eine gänzlich neue Welt erschaffen wird. Augmented Reality setzt dagegen eine virtuelle, interaktive Ebene auf unsere Umwelt auf – Basis bleibt die Realität. So werden zum Beispiel Bilder, Texte, Grafiken oder Videos in die Umwelt des Betrachters integriert. Die Revolution von AR ist damit die Art und Weise, wie wir uns mit unserer Umwelt vernetzen und Informationen aufnehmen.  Weiterlesen ›

Algorithmen in der UK (Teil 2): Strategie auf Knopfdruck?

Gibt es bald Kommunikationsstrategien auf Knopfdruck? I Bild: pixabayAlgorithmen sind schon heute in der Lage, dem Kommunikator Aufgaben abzunehmen. Das haben wir in Teil 1 unserer Blogserie zu Algorithmen in der Unternehmens-kommunikation bereits diskutiert. Unser Fazit: Maschinen können bei der Umsetzung von Kommunikation immer dann unterstützen, wenn der Aufgabe klare Regeln zugrunde liegen. Zum Beispiel bei der automatisierten Texterstellung oder dem standardisierten Kundendialog. Können sie uns in Zukunft auch bei der Entwicklung von Kommunikationsstrategien unterstützen? Weiterlesen ›

Algorithmen in der UK (Teil 1): Maschine statt Mensch?

Ist der Kommunikator der Zukunft eine Maschine? I Quelle: pixabayRobo-Redakteure und Social Bots – Algorithmen übernehmen immer mehr Aufgaben in der Kommunikation. Sportmeldungen, Wetterberichte und Verkehrsmeldungen sind für sie ein Kinderspiel. Das Magazin „The Drum“ hatte mit IBMs Supercomputer Watson zeitweise sogar einen künstlichen Chefredakteur. Längst ist der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Unternehmenskommunikation kein reines Gedankenspiel mehr, wie der erste Teil unserer Blogserie zeigt.  Weiterlesen ›

Der Newsroom in der Unternehmenskommunikation: Müssen wirklich Wände fallen?

Der Newsroom in der Unternehmenskommunikation: Müssen wirklich Wände fallen? | Bild: pexels.com

Großformatigen Screens, eindrucksvolle Konferenztische und offene Bürolandschaften: Viele Kommunikationsabteilungen haben mit ihren Newsrooms wahre Pilgerstätten geschaffen. Neugierige wollen wissen, was es mit der Adaption journalistischer Organisationsprinzipien auf sich hat, die die Content-Produktion schneller und flexibler machen sollen. Der Newsroom als ein Ort, an dem alle Kommunikatoren zusammen kommen, um Content crossmedial zu planen, zu produzieren und auszuspielen, gilt als ein Zeichen der Modernisierung der Unternehmenskommunikation. Doch müssen hierfür wirklich Wände fallen?

Weiterlesen ›

Holacracy und Kommunikation: Agilität braucht Stabilität

Beim Stabhochsprung ist gleichzeitig Agilität und Stabilität gefragt I Bild: tennessean.com

Ist Agilität die neue Normalität? Unternehmen experimentieren derzeit mit verschiedenen Formen agilen Arbeitens – Scrum im Projektmanagement, Design Thinking in der Produktentwicklung oder Holacracy in der Organisationsgestaltung. Letztere basiert auf selbstorganisierenden „Kreisen“ statt starren Strukturen und flexiblen Rollen anstelle von fixen Positionen. In der Theorie schaffen Unternehmen damit mehr Freiräume für Flexibilität und Kreativität. Klingt spannend – und ist doch häufig zum Scheitern verurteilt. Warum ist das so? Und wie kann Kommunikation dabei helfen, den Wandel zu agilem Arbeiten erfolgreich zu meistern? Weiterlesen ›

Was haben Megatrends mit Unternehmenskommunikation zu tun?

McKinsey nennt vier von ihnen, PwC sechs, für Roland Berger sind nur drei für den Unternehmenserfolg relevant, das Zukunftsinstitut unterscheidet sogar zwölf. Der Trend zum Megatrend ist nicht zu übersehen – und ständig veröffentlichen Beratungen, Ministerien oder Stiftungen neue Studien. Vor allem der Megatrend Digitalisierung steht im Fokus, auch in Bezug zur Unternehmenskommunikation. Doch warum sollten sich Kommunikatoren überhaupt mit Megatrends beschäftigen? Und was können sie dabei gewinnen? Weiterlesen ›

„One voice“ war gestern – Polyphonie in der Unternehmenskommunikation

Die UK als Dirigent der Polyphonie I Bild: Centives.net, http://www.centives.net/S/2012/what-does-it-take-to-be-an-orchestra-conductor/

Längst sprechen nicht mehr nur professionelle Kommunikatoren, sondern alle Mitarbeiter für ein Unternehmen. Inmitten dieser Stimmenvielfalt ist die Stimme des Unternehmens nur noch eine unter Vielen. Kontrolle, Konsistenz und Kontinuität adé! Ist dies das Ende der Unternehmenskommunikation? Weiterlesen ›

Komplexe Probleme einfach machen – Scrum als Ansatz für die Unternehmenskommunikation?

Training zum zertifizierten Scrum-Master | Fotos: Jens Cornelißen bei Oose, Hamburg: http://www.oose.de/training/certified-scrum-master/

Was Software-Entwickler schon seit den frühen 1990er Jahren machen, kommt langsam auch in der Unternehmenskommunikation an: Große, unübersichtliche Projekte in handhabbare Scheiben zu schneiden, Feedbackkultur zu etablieren und Fehler als Chancen zu betrachten. Kurz gesagt: Agil zu werden. Scrum ist eines der beliebtesten agilen Rahmenwerke. Aber was ist das eigentlich? Und eignet es sich für die Unternehmenskommunikation? Weiterlesen ›

What the Bot?! Chatbots in der Kommunikation

Chatbots lernen von Menschen | Bild: www.pixabay.com

Unterhaltungen per Chat sind aus unserem Smartphone-Alltag nicht mehr wegzudenken. Ein durchschnittlicher WhatsApp-Nutzer verschickt mehr als 1.000 Nachrichten im Monat – an Familie, Freunde und Kollegen. In Zukunft werden wir uns zunehmend auch mit so genannten Chatbots unterhalten, intelligenter Roboter-Software. Warum gewinnen Chatbots an Relevanz? Und welche Chancen sind damit für die Unternehmenskommunikation verbunden? Weiterlesen ›

Alles agil – wie jetzt?!

Agiles Arbeiten hat durch die digitale Transformation stark an Relevanz gewonnen | Foto: www.unsplash.com„Wen agiles Arbeiten nicht beschäftigt, wird auf der Strecke bleiben“, steht für Dirk Kedrowitsch, COO von Publicis Pixelpark, fest. Agilität ist momentan eines der beliebtesten Buzzwords der digitalen Transformation. Doch was bedeutet es eigentlich, agil zu arbeiten? Und wie kann die Unternehmenskommunikation die Einführung agiler Strukturen und Prozesse unterstützen?

Weiterlesen ›