3 Dinge, die wir uns von der re:publica 17 erhoffen

"Love out loud" ist das Motto der re:publica 17 I Quelle: re-publica.com

„Love out loud“ – gegen Hate Speech, alternative Fakten und die Allmacht der Algorithmen. Das Motto der re:publica 17 ist „ein Plädoyer für Engagmenent und Verantwortung, für Emanzipation und Empathie in der digitalen Gesellschaft“. Während früher die Netzgemeinde noch weitestgehend unter sich blieb, ist die elfte Ausgabe der inzwischen größten europäischen Digitalkonferenz im wahrsten Sinne des Wortes „res publica“, eine „öffentliche Sache“. Die Themen und Trends, die hier diskutiert werden, gehen uns alle etwas an – als Gesellschaft und im besonderen Maße als Kommunikatoren. Wir versprechen uns drei Dinge von der re:publica 17.

Weiterlesen ›

TEDxFrankfurt: Geht achtsam mit digitalen Medien um!

Nolen Gertz kritisiert auf der TEDxFrankfurt die unbedachte Verbreitung von Informationen in digitalen Medien. | Bild: Jan-Helge Weimann

Kein Trend ohne Gegentrend, das gilt sogar für die Digitalisierung. Zukunftsforscher und Think Tanks prognostizierten schon Anfang 2016, dass eine „übervernetzte Welt“ zu einer Post-Digitalisierung führt, in der Achtsamkeit an Bedeutung gewinnt – gegenüber der Welt, unseren Mitmenschen und uns selbst. Passend dazu kritisierte Nolen Gertz, Assistenzprofessor der Philosophie an der niederländischen Universität Twente, auf der TEDxFrankfurt den gesellschaftlichen Umgang mit digitalen Medien. Er fordert eine kritischere Auseinandersetzung mit Informationen und ihren Urhebern. Wir waren Ende November dabei und geben einen kurzen Überblick über seine Thesen.

Weiterlesen ›