Context is King

Der Kontext der Mediennutzung zählt - Bild: Jeff Sheldon, unsplash.com

Studien zur Mediennutzung lesen sich nicht erst seit gestern wie ein Abgesang auf Zeitungen und Zeitschriften. Digitale Medien hingegen – das zeigt nicht zuletzt der eigene Alltag – gewinnen zunehmend an Bedeutung. Dirk von Gehlen (Leiter Social Media/Innovation der Süddeutschen Zeitung) bezeichnet sie als „Kontext-Medien“. Darin liegt seiner Meinung nach „das nachhaltige und grundlegende Veränderungspotenzial der Digitalisierung“. Was hat das für Folgen für die Produktion von Medieninhalten? Und was bedeutet das für die Unternehmenskommunikation?

Weiterlesen ›

Eindrücke von der re:publica 15: Von kundenorientierten Erzählformen, der digitalen Bohème und Big Data

STATION - Foto: Jan-Helge Weimann
Auf der re:publica 15 haben 800 Referenten im Rahmen von rund 450 Vorträgen über die netzpolitischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Auswirkungen der Digitalisierung diskutiert. Das Themenspektrum reichte von agilen Arbeitsweisen der digitalen Bohème über neue Journalismusformate bis hin zur Nutzung digitaler Daten. Wir waren mittendrin und haben uns gefragt: Welche der beschriebenen Trends sind für die Unternehmenskommunikation unmittelbar relevant? Hier sind die Top 3-Themen und Fragen, die sich aus unserer Sicht daraus für Kommunikatoren ergeben.

Weiterlesen ›