Management-Tools in der Unternehmenskommunikation: Unsere gemeinsame Studie mit der Universität Leipzig identifiziert Handlungsbedarf

Durch die steigende Komplexität und Aufgabenvielfalt der Unternehmenskommunikation wird der Einsatz standardisierter Management-Tools für Kernprozesse wie Planung, Umsetzung und Analyse der Kommunikation unverzichtbar. Neun von zehn befragten Kommunikationschefs bestätigen dies in unserer aktuellen Studie und fügen hinzu, dass Tools ein Teil des Wissens und Könnens von Kommunikatoren sein sollten. Bislang ist die praktische Nutzung von einheitlich dokumentierten Methoden wie Zieleradar, Themenpyramiden, Persona-Analysen und Szenariotechniken allerdings nur schwach. Zu diesem Ergebnis kommt unsere gemeinsame Studie mit der Universität Leipzig. In der weltweit ersten Studie zum Thema haben wir insgesamt 383 Kommunikatoren in Leitungsfunktion befragt.

Weiterlesen ›

Wir müssen wie ein Startup werden!

Wir müssen wie ein Startup werden! | Bild: pixabay.comImmer mehr große deutsche Unternehmen eifern Startups nach. Ihre Hoffnung: Antworten auf Herausforderungen der digitalen Transformation, schnelllebige Märkte und einen zunehmenden Innovationsdruck zu finden. Sie schicken Mitarbeiter ins Silicon Valley, investieren in Jungunternehmen, gründen selbst oder strukturieren um. Aber was können die Großen wirklich von den Kleinen lernen? Und welche Rolle spielt dabei die Unternehmenskommunikation? Weiterlesen ›

Der Newsroom in der Unternehmenskommunikation: Müssen wirklich Wände fallen?

Der Newsroom in der Unternehmenskommunikation: Müssen wirklich Wände fallen? | Bild: pexels.com

Großformatigen Screens, eindrucksvolle Konferenztische und offene Bürolandschaften: Viele Kommunikationsabteilungen haben mit ihren Newsrooms wahre Pilgerstätten geschaffen. Neugierige wollen wissen, was es mit der Adaption journalistischer Organisationsprinzipien auf sich hat, die die Content-Produktion schneller und flexibler machen sollen. Der Newsroom als ein Ort, an dem alle Kommunikatoren zusammen kommen, um Content crossmedial zu planen, zu produzieren und auszuspielen, gilt als ein Zeichen der Modernisierung der Unternehmenskommunikation. Doch müssen hierfür wirklich Wände fallen?

Weiterlesen ›

Success follows structure? Lessons Learned aus einem Reorganisationsprojekt

Diskussion der Analyseergebnisse

Wie wichtig Strukturen und Prozesse für den Kommunikationserfolg sind, zeigt sich insbesondere dann, wenn die Organisation der Kommunikationsabteilung einer effizienten und zielführenden Bearbeitung ihrer Aufgaben im Weg steht. In solchen Situationen wird schnell klar, dass erfolgreiche Kommunikation nicht nur kreative Ideen, kompetente Kommunikatoren und gut gestaltete Maßnahmen braucht. Mein Praktikum bei Lautenbach Sass hat mir das deutlich vor Augen geführt. Weiterlesen ›

Von Strategien, Strukturen & Prozessen – mein Praktikum bei Lautenbach Sass

Dialogisch, wertschöpfend, integriert, digital und am besten noch agil – das ist die Idealvorstellung einer modernen Unternehmenskommunikation. In der Theorie ganz einfach, in der Praxis aber durchaus eine Herausforderung: Die Kommunikation muss strategisch ausgerichtet und an Megatrends angepasst werden, um Vorreiter zu sein. Welche Aufgaben sich daraus für die Kommunikationsberatung ergeben, zeigen zwei Projekte aus meinem dreimonatigen Praktikum bei Lautenbach Sass. Weiterlesen ›

Komplexe Probleme einfach machen – Scrum als Ansatz für die Unternehmenskommunikation?

Training zum zertifizierten Scrum-Master | Fotos: Jens Cornelißen bei Oose, Hamburg: http://www.oose.de/training/certified-scrum-master/

Was Software-Entwickler schon seit den frühen 1990er Jahren machen, kommt langsam auch in der Unternehmenskommunikation an: Große, unübersichtliche Projekte in handhabbare Scheiben zu schneiden, Feedbackkultur zu etablieren und Fehler als Chancen zu betrachten. Kurz gesagt: Agil zu werden. Scrum ist eines der beliebtesten agilen Rahmenwerke. Aber was ist das eigentlich? Und eignet es sich für die Unternehmenskommunikation? Weiterlesen ›

Alles agil – wie jetzt?!

Agiles Arbeiten hat durch die digitale Transformation stark an Relevanz gewonnen | Foto: www.unsplash.com„Wen agiles Arbeiten nicht beschäftigt, wird auf der Strecke bleiben“, steht für Dirk Kedrowitsch, COO von Publicis Pixelpark, fest. Agilität ist momentan eines der beliebtesten Buzzwords der digitalen Transformation. Doch was bedeutet es eigentlich, agil zu arbeiten? Und wie kann die Unternehmenskommunikation die Einführung agiler Strukturen und Prozesse unterstützen?

Weiterlesen ›

Mehr Effizienz ohne Bumerang-Effekt

Effizienz ohne Bumerang - Foto: Teresa Ungerer-BenzDas Thema Effizienz hat Konjunktur in der Unternehmenskommunikation.
Sparen ist angesagt – entweder selbst verordnet oder vom Controlling erbeten. Dabei hat das Einsparen von Kosten häufig mehr mit der Demonstration von gutem Willen als mit Effizienzgewinnen zu tun. Denn falsches Sparen kann verhängnisvoll sein. Wie kann das vermieden werden? Und vor allem: Wie geht ‚richtiges Sparen‘?

Weiterlesen ›