Algorithmen in der UK (Teil 2): Strategie auf Knopfdruck?

Gibt es bald Kommunikationsstrategien auf Knopfdruck? I Bild: pixabayAlgorithmen sind schon heute in der Lage, dem Kommunikator Aufgaben abzunehmen. Das haben wir in Teil 1 unserer Blogserie zu Algorithmen in der Unternehmens-kommunikation bereits diskutiert. Unser Fazit: Maschinen können bei der Umsetzung von Kommunikation immer dann unterstützen, wenn der Aufgabe klare Regeln zugrunde liegen. Zum Beispiel bei der automatisierten Texterstellung oder dem standardisierten Kundendialog. Können sie uns in Zukunft auch bei der Entwicklung von Kommunikationsstrategien unterstützen? Weiterlesen ›

Hat sich das Training schon ausgezahlt? Digital Fitness Studie geht in die zweite Etappe

Die Digital Fitness Studie 2017 unterteilt die Befragten entlang von vier Fitness-Stufen I Quelle: Lautenbach Sass, PRCC - Digital Fitness Studie 2017

Kommunikato­ren sind optimistisch, aber nicht fit genug. Für den digitalen Wandel sind sie noch nicht ausreichend gerüstet – das ergab die Digital Fitness Studie 2016. Seither ist ein Jahr vergangen. Ein Jahr, in dem in Unternehmen und Agenturen sicherlich eine Reihe von Digitalprojekten und Weiterbildungsmaßnahmen angestoßen wurde. Was hat sich in der Zwischenzeit getan? Um das herauszufinden, haben wir gemeinsam mit der PRCC Personalberatung ein zweites Mal die Frage gestellt: Ist die Unternehmenskommunikation fit für die Digitalisierung?

Weiterlesen ›

WTFBerlin17: Ahnungslos in die Digitalisierung

Impressionen des WTFBerlin17 | Bild: Melanie Jakubowitz

Virtual Reality, Künstliche Intelligenz, Big Data – in der Kommunikationsbranche wimmelt es nur so von Neuerungen und tiefgreifenden Veränderungen. Gerade junge Berufseinsteiger werden mit einem Hype nach dem anderen konfrontiert. Gleichzeitig müssen sie sich nicht selten mit veränderungsresistenten Unternehmen arrangieren. Immer wieder kommt es daher zu Momenten, in denen sie sich fragen: „What the f***?“. Genau um diese Momente sollte es beim ersten „We Transform Communications Festival“ (kurz: „WTF“) gehen – einer Veranstaltung speziell für Kommunikatoren unter 35 Jahren. In lockerer Atmosphäre und interaktiven Formaten drehte sich an zwei Tagen alles um die Frage: Wie können junge Kommunikatoren mit dieser immer unbeständigeren Welt umgehen? Keynote-Speaker Dirk von Gehlen, Leiter Social Media und Innovation bei der Süddeutschen Zeitung, hatte eine Antwort parat: „Fangt noch heute an, keine Ahnung zu haben!“ Weiterlesen ›

re:publica 17: Werdet lauter!

Impressionen der re:publica 17 I Foto: Lena Schneider

„Worte haben eine Wirkung, Debatten haben eine Macht“ – mit diesen Worten appellierte Sascha Lobo in seiner „Rede zur Lage der Nation“ an die Teilnehmer der re:publica 17. Ein Aufruf, um rauszugehen, mitzudiskutieren, der Hetze in den sozialen Medien klare Kante entgegenzusetzen. Das passt zum Motto „Love out loud“. Und zum Anspruch der re:publica: Kämpferisch zu sein. Missstände in der digitalen Gesellschaft anzuprangern. Ein politisches Statement zu setzen. Doch was hat das mit Unternehmenskommunikation zu tun?

Weiterlesen ›

Die Unternehmenskommunikation in Zeiten der Vertrauenskrise

Vertrauen im freien Fall: Die Gesellschaft steckt aktuell in einer Vertrauenskrise | Quelle: pixabay.com

Die Bild „verbreitet Fake News“ und Donald Trump erfindet Unruhen in Schweden – woher soll die Gesellschaft wissen, wer die Wahrheit sagt? Diese Unsicherheit spiegelt sich auch in den Ergebnissen des Edelman Trust Barometers 2017 wider: Die Gesellschaft verliert das Vertrauen in Institutionen – es implodiert, wie die Autoren der Studie sagen. Auch den „Leadern“ wie CEOs und Politikern wird immer häufiger misstraut. Wie beeinflusst die Vertrauenskrise Unternehmen und ihre Kommunikation? Weiterlesen ›

Die Ökonomie der Aufmerksamkeit und ihre Bedeutung für die Unternehmenskommunikation

Ökonomie der Aufmerksamkeit | pixabay.com

„Die Disruption beginnt, sobald Medien für die Aufmerksamkeit ihrer Nutzer bezahlen müssen, dafür, dass diese unsere Texte lesen und unsere Anzeigen beachten“, meint Kevin Kelly, Visionär und Mitgründer der Zeitschrift „Wired“. Diese Prognose beschreibt den Höhepunkt des Kampfs um Aufmerksamkeit, den Medien und Unternehmen heute gleichermaßen führen müssen. Wie gehen Content-Produzenten mit dieser Situation um? Und was bedeutet das für die Unternehmenskommunikation? Weiterlesen ›

Ist Moderation die neue Schlüsselkompetenz für Kommunikatoren?

Der Kommunikator als Moderator | www.pixabay.com

Von der Kommunikationspolizei zum Prozessunterstützer, Coach und internen Berater – Die Rolle der Kommunikationsfunktion in Organisationen wandelt sich. „Die Zeiten des Megaphons sind vorbei“, sagt Andreas Winiarski, Managing Partner bei Hering Schuppener. Heute findet mit Stakeholdern ein Austausch auf Augenhöhe statt. Bei diesem Dialog ist eine Aufgabe zentral: das Moderieren verschiedener, teils gegensätzlicher Interessen. Weiterlesen ›

Die neuen Influencer: Wieso die Unternehmenskommunikation an Bloggern nicht vorbei kommt

Blogger sind wichtige Nachrichtenproduzenten I Quelle: pixabay

In Zeiten digitaler Kommunikation werden Blogger, Youtuber und Co. zu einflussreichen Multiplikatoren. Sie sind Nachrichtenproduzenten, die theoretisch ein Millionenpublikum erreichen können. Waren früher Journalisten die wichtigsten Stakeholder der Unternehmenskommunikation, rücken Blogger nun zunehmend in den Fokus. Was unterscheidet sie von klassischen Journalisten und welche Relevanz haben sie für die Unternehmenskommunikation?

Weiterlesen ›

Kommunikationskongress 2016: Die Kraft gelebter Kollaboration

Impressionen vom Kommunikationskongress 2016 I Foto: Quadria Media/Laurin Schmid/Julia Nimke/Kasper Jensen

Agiles Arbeiten, New Work, Enterprise 2.0 – in Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung gewinnt organisations- und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit zunehmend an Bedeutung. Die Geschwindigkeit des Wandels ist rasant, der Innovationsdruck ungebremst. Unternehmen setzen daher zunehmend auf die Kraft kollektiver Intelligenz. Denn die beste Lösung entsteht meist aus der sinnvollen Verknüpfung einer Vielzahl von Ideen. Das Fokusthema „Kollaboration“ wurde auf dem #kk16 in verschiedenen Diskussionsformaten und aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Was nehmen wir mit? Weiterlesen ›